Übungsleiter

Eduard Strych.jpg

Übungsleiter Eduard Strych Donnerstag 17:00 - 18:00 Uhr Neue Halle oder Sportplatz

Das Alltagtrainingsprogramm

„Älter werden in Balance

Das Alltagtrainingsprogramm (ATP)als Element des Programms „Älter werden in Balance“ der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung

Übung.JPG

Der TVB ist bundesweit unter den ersten Vereine, die diesen  Kurs für alle Interessierten über 60 anbieten. Dort lernen wir, wie wir aus Alltagsaktivitäten wie ankleiden, einkaufen oder spazieren gehen nutzen können, um daraus ein effektives Training für ihre Gesundheit und unser Wohlbefinden zu gestalten.

Wie üben und trainieren wir beim TVB?
Im Alltagstrainingsprogramm (ATP) üben und trainieren die Teilnehmenden wöchentlich
60 Minuten zusammen in einer Gruppe. Ziel ist es, den Alltag drinnen und draußen als Übungs- und Trainingsmöglichkeit zu verstehen und dadurch ein Mehr an Bewegung in das tägliche Leben einzubauen.
Dabei werden bewegungsbezogene Alltagstätigkeiten in einem Übungs- und Trainingskontext aufgegriffen und trainiert, um einen nachhaltigen Transfer in den persönlichen Alltag der Teilnehmenden zu schaffen. Über jeder Bewegungseinheit steht die Frage: „Wie mache ich mir meinen persönlichen Alltag trainingswirksam nutzbar?“.
Alltagssituationen sollen nicht danach gesucht werden, wie sie erleichtert werden können, sondern ganz bewusst soll der Fokus auf eine Erhöhung der Belastung zur Schaffung eines
trainingswirksamen Reizes gelegt werden. Die Alltagsnähe der Übungen begünstigt die Gewohnheitsbildung und somit einen nachhaltigen Transfer in den individuellem Alltag. Ziel ist es,dass die Teilnehmenden nicht mehr über die Ausführung von Absichten nachdenken müssen, sondern ein bestimmter Gegenstand, ein bestimmter Alltagsort oder eine bestimmte
Alltagssituation zu einem spezifischen Reiz werden, der an die Ausübung einer bestimmten körperlichen Aktivität erinnert.